Basteln

Kokosnuss-Schalen als Kettenanhänger

Kokosnuss-Schalen sind ein tolles Bastelmaterial, dafür habe ich mal wieder eine Bastelidee für euch. Diesmal ist auch ein bisschen Handwerken dabei.

Meine Kinder haben neulich mit großer Freude Kettenanhänger aus Kokosnuss-Schalen gebastelt. Mittlerweile sind auch Mama, Papa und die Omas mit diesen Anhängern versorgt und man kann sie auch als Erwachsener wirklich gut tragen.

Folgende Materialien benötigt ihr:

  • Schale einer Kokosnuss
  • Feilen und Schmirgelpapier
  • etwas Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • ein schönes Band, z.B. Leder oder ähnliches

Je nach Alter der Kinder sollten die Eltern zunächst ein paar Vorarbeiten leisten, bevor es losgehen kann. Die Kokosnuss-Schalen müssen in kleine Stückchen zerteilt werden, am besten mit einer Säge, da die Schale recht hart ist, evtl. erhaltet ihr aber auch mit einem Hammer ein gutes Ergebnis.

Wenn die Kinder das schon können, dann lasst sie das unter Aufsicht selbst machen, andernfalls macht das am besten ein Erwachsener. Ihr könnt Rechtecke, Dreiecke oder ähnliches sägen. Soll es ein bisschen anspruchsvoller sein, dann können natürlich auch Muster wie Herzchen oder Blumen ausgesägt werden, nur das ist wirklich nicht ganz einfach.

In diese Stücke sollte dann auch direkt ein Loch gebohrt werden, durch das man später ein Band fädeln kann.

Nun muss gefeilt und geschmirgelt werden. Zunächst müssen die Fäden und groben Unebenheiten mit der Feile glatt gefeilt werden. Dann die Ecken mit dem Schmirgelpapier rund schmirgeln.

Ist das Stück schön glatt, dann kann es kurz in das Öl gelegt werden (ca. zwei Minuten). Dadurch wird es schön dunkel. Man kann als Hilfsmittel auch ein Stück Paketschnur nehmen und das durch das Loch fädeln, so kann man die Kokosnuss bequem wieder aus dem Öl holen ohne die Hände schmutzig zu machen. Anschließend das Stück mit einem Küchentuch gut trocken polieren.

Zum Abschluss fädelt ihr dann nur noch ein schönes Band durch das Loch und verknotet es – schon ist die Kette fertig und kann getragen werden.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*